Qualifikation und Rennen


Qualifikation:

Qualifikationsdauer:

Die Länge der Qualifikation beträgt 10 Minuten. Unterbrechungen durch Unfälle führen nicht zur Unterbrechung des Ablaufens der Zeit. Die Anzahl der gefahrenen Runden ist freigestellt.

Fahrer, welche gerade pausieren müssen ihre Fahrzeuge neben der Strecke abstellen.

Unfälle:

Bei einem Unfall ist unverzüglich die Stop-Taste zu drücken. Das Fahrzeug wird geborgen und in der Boxengasse wieder eingesetzt.

Bei einem Unfall wird der betroffene Fahrer mit einem Strafpunkt belegt. Unfälle, welche durch die Beschaffenheit der Bahn verursacht werden (Weichenprobleme oder ähnliches) werden hierbei nicht gezählt.

Ist bei einem Unfall mit zwei oder mehr Beteiligten ein Verursacher eindeutig festzustellen, so erhält dieser Fahrer 2 Strafpunkte.

Bei Unfällen mit einem Ghostcar ist das Ghostcar generell als unschuldig zu werten.

Ist kein eindeutiger Verursacher festzustellen, so wird der Unfall wie ein Unfall ohne Fremdbeteiligung gewertet.

Bei erreichen von 3 Strafpunkten wird für den Fahrer das Qualifying beendet.

Bei erreichen von 4 Strafpunkten wird für den Fahrer das Qualifying beendet und der Fahrer wird disqualifiziert. Im Rennen wird der Fahrer entsprechend an die letzte Position der Startaufstellung gestellt (kommen Ghostcars zum Einsatz, dann auch hinter die Ghostcars). Werden mehrere Teilnehmer disqualifiziert, so entscheidet die Teilnahmedauer über die Reihenfolge (der zuerst disqualifizierte auf dem letzten Platz, der als zweites disqualifizierte auf den vorletzten Platz usw.).

Rennen:

Rennlänge:

Die Renndistanz beträgt 1850m wobei die letzte Runde zuende gefahren wird. (Beispiel: Kurslänge 15,12m = 122,35 Runden -> 123 Runden)

Tankfüllung:

Die Fahrer starten mit der Tankfüllung, welche beim Ende des Qualifyings vorhanden war.

Unfälle:

Bei einem Unfall ist unverzüglich die Stop-Taste zu drücken. Das Fahrzeug wird geborgen und in der Boxengasse wieder eingesetzt. Rollt ein Fahrzeug nach Drücken der Stop-Taste über die Start/Ziel Linie ohne dass die Runde gezählt wird, so wird das betroffene Fahrzeug vor dem Restart vor die Ziellinie gesetzt.

Bei einem Unfall wird der betroffene Fahrer mit einem Strafpunkt belegt. Unfälle, welche durch die Beschaffenheit der Bahn verursacht werden (Weichenprobleme oder ähnliches) werden hierbei nicht gezählt.

Ist bei einem Unfall mit zwei oder mehr Beteiligten ein Verursacher eindeutig festzustellen, so erhält dieser Fahrer 2 Strafpunkte.

Ist kein eindeutiger Verursacher festzustellen, so wird der Unfall wie ein Unfall ohne Fremdbeteiligung gewertet.

Bei erreichen von 6 Strafpunkten wird für den Fahrer das Rennen beendet und nicht gewertet.

Ghostcars:

Bei 4 oder weniger Teilnehmern werden bis zu 2 Ghostcars eingesetzt. Das zweite Ghostcar wird wie das Safety-Car programmiert.

Punktevergabe:

Platz 1: 9 Punkte
Platz 2: 6 Punkte
Platz 3: 4 Punkte
Platz 4: 3 Punkte
Platz 5: 2 Punkte
Platz 6: 1 Punkt

Ghostcars werden bei der Punktevergabe mit berücksichtigt.

Schnellste Rennrunde: 1 Punkt
Pole-Position: 1 Punkt

Secured By miniOrange